Belissima M


Veröffentlicht am 10 Jul 2015, von Hanne Brenner in Meine Pferde. Kommentare deaktiviert für Belissima M

Darf ich vorstellen…. Belissima M – Ein Glücksfall für mich und vielleicht auch für unseren Sport.

Ich möchte Euch gern ein ganz besonderes Pferd vorstellen, das seit einigen Wochen bei uns „wohnt“: „Belissima M“ ist eine 5-jährige Fuchsstute von Belissimo M aus einer Weltmeyer / Shogun – Mutter. Wir wurden auf einem Turnier auf sie aufmerksam, weil sie sich so locker und leichtfüßig bewegte und einen sehr schönen Ausdruck hatte.
Natürlich finden wir „Füchse“ toll, aber diese Stute wäre uns bestimmt auch in einer anderen Farbe aufgefallen. Ihre damalige Reiterin Julia Kruft und ihre Mutter Angelika gaben uns die Kontaktdaten zu Herrn Moskopp, dem Züchter und Besitzer von Belissima. Wir riefen ihn an und verabredeten uns bei Belissima im Stall. Dort angekommen, ritt Dorte sie zunächst ein bisschen ab. Dann setzte ich mich auf die Stute. Ich bemerkte sofort, dass sie verstehen wollte, was ich ihr zu sagen versuchte, auch wenn meine Hilfen durch die Behinderung etwas anders waren als sie es bisher kannte. Sie stellte sich sofort auf mich ein und nach einiger Zeit konnte ich es einfach nur genießen, dieses tolle Pferd mit seinen weichen, schwungvollen Bewegungen zu reiten.
Wie konnte es nun weitergehen? Natürlich waren wir sehr daran interessiert, ein talentiertes Pferd mit dem Potential von Belissima zu fördern und in den internationalen Sport zu bringen. Sie ist ein Traumpferd für jeden Reiter! Ob mit oder ohne Behinderung!
Wir fanden, auch mit der Hilfe des DOKR, einen Weg, der unser beider Interesse berücksichtigt. Und unsere Zusammenarbeit basiert auf Offenheit und gegenseitigem Vertrauen.
Belissima bestätigt voll den Ruf, der Zuchtstätte Moskopp (www.zuchtstaette-moskopp.de) vorauseilte: Pferdegerechte Aufzucht und sehr ausgeglichene, menschenbezogene und gesunde Pferde! Beste Stutenlinien mit passenden Hengsten zu vereinen, ist für Herrn Moskopp nicht nur Hobby, sondern Leidenschaft. Sein Wissen um die Zucht und Vererbung und sein Sachverstand in Sachen Haltung und Aufzucht sind fundiert und umfassend! Wir trafen auf einen echten „Pferdemann“ mit pferdebegeisterter Familie und Umfeld! Inzwischen ist Dorte in zwei Dressurpferde-A-Prüfungen gestartet und hat einmal gewonnen und war einmal hoch platziert. Wir haben die Hoffnung, dass sich Belissima so weiter entwickelt, wie sie es jetzt schon in der kurzen Zeit getan hat. Ich starte im Para-Sport in Grade 3 und reite dort eine Aufgabe, die von den Anforderungen her in etwa einer L-M-Dressur entspricht. Belissima lernt unglaublich schnell und macht wunderbar mit. Vielleicht ist sie ja nächstes Jahr soweit, dass ich sie international vorstellen kann. Das würde ich mir wünschen!
Aber bis dahin ist glücklicherweise noch viel Zeit, verbunden mit viel Arbeit. Wir freuen uns sehr, dass wir dieses fantastische Pferd bei uns haben und fördern können.
Für uns und vor allem für mich ist diese Stute wie ein Geschenk! Sie ist so unglaublich fein und sensibel und vom Interieur her total ausgeglichen und neugierig.
Ich bin jeden Tag begeistert von ihr und hoffe, mit Dorte´s Hilfe, die in uns gesetzten Erwartungen erfüllen zu können. Von unserer Seite her tun wir alles dafür!
Und wenn uns dies gelingt, kann diese Art der Kooperation auch Vorreiter werden für andere Reiter(innen) mit Handicap, weil wir natürlich viel schneller in der Lage sind, ein junges Pferd vom Züchter in den internationalen Sport zu bringen. Auch wenn die Anforderungen in unseren Aufgaben nicht so hoch sind, wie bei einer Grand-Prix-Aufgabe, sind im Para-Equestrian Sport richtig gute Pferde mit hervorragenden Gangarten, großer Losgelassenheit und einer tollen Ausstrahlung am Start. Und nur mit einem solchen Pferd kann man an die Spitze reiten. Belissima könnte so ein Pferd werden!
Vielleicht zeigt sie es sogar schon im nächsten Jahr in Mannheim auf dem Maimarktturnier…

Hanne Brenner, Wachenheim im Sommer 2015

 

lissy 2





Kommentare sind geschlossen.